Kirchen und Kapellen

 

 

Pfarre St. Georgen am Ybbsfelde

 

Pfarrkirche Hl. Georg 
Eine erstmalige Erwähnung unserer Pfarrkirche ist bereits um 1100 zu finden. Die Südseite des dreischiffigen Gotteshauses wurde 1381 und die nördliche Seitenkapelle 1419 dazugebaut. Ende des 15. Jahrhunderts kam der Pfarrhof dazu. Unter Pfarrer Schmidl, der von 1863 bis 1891 die Pfarre leitete und der ein großer Marienverehrer war, wurde eine Lourdes Statue aufgestellt, sodass St. Georgen für viele Gläubige zu einem Marien-Wallfahrtsort wurde. Um 1900 wurde die Einrichtung und Ausstattung der Kirche weitgehend regotisiert. Ein großer, neugotischer,  reichgeschnitzter Flügelaltar ist das Herzstück der Kirche. Anfang der Dreißigerjahre gab es eine umfassende Kirchenrenovierung und die Pfarrkirche erhielt damals großteils ihr heutiges Aussehen. Besonders erwähnenswert sind neben dem im Barock-Stil gefertigten schwarz-goldgefassten Orgelgehäuse die Glasfenster im Presbyterium, darstellend die Geheimnisse des glorreichen Rosenkranzes.

 

 

Hubertuskapelle
In idyllischer Lage liegt am Waldrand nordwestlich von Perasdorf die Hubertuskapelle. Im Jahre 1990 wurde sie von der Jägerschaft erbaut. Unter anderem führt auch die Bittprozession der Pfarre im Frühjahr zu dieser aussichtsreich (man überblickt das ganze Ybbsfeld) gelegenen Kapelle, welche man über den kleinen St. Georgner Rundwanderweg Nr. 4 erreicht.

 

 

 

 

Fatimakapelle
In der Ortschaft Gumpenberg befindet sich die Fatimakapelle. Dort finden von Mai bis Oktober an jedem 13. des Monats Fatimafeiern statt. Die Wanderwege 1 und 2 führen direkt an dieser Kapelle vorbei.

 

 

 

 

 

 

 

 

Öhlsitzkapelle 
Wo sich die Wanderwege 1 u. 2 trennen, befindet sich die Öhlsitzkapelle. Im Mai finden dort so genannte Maiandachten statt. In herrlicher Umgebung gelegen fügt sich dieses Kleinod harmonisch in die Landschaftsidylle ein und ist daher sicherlich einen Besuch wert.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Näheres über Kapellen, Kleindenkmäler, Marterl und anderen besinnlichen Stätten können Sie im Buch "Besinnliche Stätten" nachlesen:

 

 

Besinnliche StättenBesinnliche Stätten ein Buch zum Schenken, erhältlich im Gemeindeamt zum Preis von € 19,00.
Auf rund 100 Seiten werden eindrucksvoll Kapellen, Wegkreuze, Kleindenkmäler, Marterl und die Pfarrkirche vorgestellt sowie deren Entstehungsgeschichte erläutert.

 
NEWS
Bauarbeiten auf der
Westbahnstrecke mit
Schienenersatzverkehr
Phase 2
zw. Amstetten - St.Valentin - Phase 2 von 05.11. - 25.11.2017
mehr
Achtung vor
Dämmerungseinbrüchen

mehr
Schöne Aussichten: ÖBB
Ticketautomaten können
künftig mehr

mehr
VERANSTALTUNGEN
SCU-PREISSCHNAPSEN
mehr
37. Christkindlmarkt
mehr
Nikolaus landet am Flugplatz
mehr
Gemeinden im Bezirk Amstetten
Google Bookmarks Twitter